Attentioner – Training

Wir führen das Training in Kleingruppen von je vier Kindern durch. Jede Gruppe wird von zwei speziell ausgebildeten Therapeutinnen betreut. Der Kurs erstreckt sich über fünfzehn einstündige Therapieeinheiten, einer Eingangs- und Abschlusstestung sowie begleitenden Elterngesprächen.

Nach Bedarf findet zusätzlich ein Elterngruppentraining statt. Das Ziel des Kurses liegt in der Behebung oder Minderung von Funktionsdefiziten im Bereich der fokussierten und geteilten Aufmerksamkeit.

Die Kinder trainieren und lernen, unwichtige Reize von bedeutungsvollen zu unterscheiden und zu filtern um sich auf die relevanten Reize besser konzentrieren zu können. Dazu gehört auch, negative – also der Situation nicht förderliche – Reaktionsimpulse hemmen zu lernen, sowie die systematische Anhebung der Frustrationstoleranz. Die Kleingruppe als dynamischer, aber vergleichsweise überschaubar zu steuernder Prozess hilft den Kindern, auch die parallele Bearbeitung verschiedener Aufgabenstellungen, wie sie in der Schule häufig erforderlich ist, zu üben und zu lernen.

Dieses Programm bietet ein Aufbautraining nach neuesten Erkenntnissen der neuropsychologischen Hirn- und Lernforschung.